Panoramablick auf die Welterbestadt Quedlinburg

Theatraler Schlossspaziergang

„Heinrich, Otto, Otto und Otto oder wie zwölf noble Damen zu ihren Namen kamen“ - ein spannender und phantasievoller Theaterspaziergang durch die Altsstadt von Quedlinburg, über den Burgberg und durch Räume des Schlosses mit Figuren und Menschen für die ganze Familie.

Theatraler Schlossspaziergang

Ort

Tourist-Information am Finkenherd, Finkenherd 1/2, 06484 Quedlinburg

Termine

Sa, 25.05.2019, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Sa, 22.06.2019, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr
Fr, 12.07.2019, 15:30 Uhr - 17:00 Uhr
Sa, 13.07.2019, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr
Fr, 09.08.2019, 15:30 Uhr - 17:00 Uhr
Sa, 17.08.2019, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr
Sa, 21.09.2019, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Anlässlich des Festjahres 2019 hat die in Quedlinburg lebende Regisseurin Rosmarie Vogtenhuber das einmalige Wagnis unternommen, dem Schlossberg und seinem Museum ein Stück auf den Leib zu schreiben, das nichts Geringeres versucht, als die ganze Geschichte der Ottonen, den Werdegang des Stiftsberges, sowie  die Geheimnisse der hochwohledlen Stiftsdamen unter einen fantasievollen Hut zu bringen. Basierend auf historischen Fakten und überlieferten Anekdoten ist eine spannende, amüsante, informative und lebendige Theaterschau für die ganze Familie entstanden. Auf dem eineinhalbstündigen  Spaziergang lassen die Darsteller nicht nur Heinrich, Otto, Otto und Otto  lebendig werden und lüften so manches Geheimnis über starke Frauen, sondern machen Kraft der Fantasie den Schlossberg zu dem, was er immer schon war: Einem lebendigen Stück Geschichte, dessen Geheimnisse darauf warten, gelüftet zu werden

Foto oben: Jürgen Meusel

Treffpunkt: Am Finkenherd 1, Quedlinburg Information
Dauer: ca. 1h 30 min / Maximal 45 Personen
Preis: Erwachsene 15 €, Kinder (bis 18 J.) 10 €
Kartenverkauf: Schlossmuseum und Quedlinburg-Information, Markt 4 und Am Finkenherd 1
Kartenbestellungen unter: 03946 / 905624 oder qtm@quedlinburg.de
Weitere Termine auf Anfrage unter: drnklngrqdlnbrgd

Empfehlung: für Kinder ab 10 Jahre

Regie & Text: Rosmarie Vogtenhuber
Ausstattung: Kerstin Dathe
Mit: Kerstin Dathe, Benedikt Schörnig, Wojtek Swiatek