Panoramablick auf die Welterbestadt Quedlinburg

Breites Bündnis unterstützt saubere Welterbestadt Quedlinburg

08. Aug 2019

Breites Bündnis unterstützt saubere Welterbestadt Quedlinburg

Gleich neun neue Abfallkörbe werden in Zukunft für mehr Sauberkeit und Ordnung in der
Welterbestadt Quedlinburg sorgen. Möglich macht dies der Hotelstammtisch, eine Initiative von
Beherbergungsunternehmen. Den ersten Papierkorb brachten Jens Träger und Sven Reinnicke am
Mittwoch, dem 7. August 2019, an Ecke Heiligegeiststraße / Pölkenstraße im Beisein von
Oberbürgermeister Frank Ruch an. „Wir wollen, dass Quedlinburg sauber bleibt und dafür einen
Beitrag leisten“, sagte Jens Träger für den Quedlinburger Hotelstammtisch und Direktor des
Romantikhotels am Brühl.

Auch im Namen des Stadtrates danke Oberbürgermeister Frank Ruch für die Initiative und die
Unterstützung. „Neben der Arbeit des Bauhofes ist die Stadtverwaltung mit regelmäßigen Kontrollen und dem Einsatz des Citycleaners aktiv für ein sauberes Quedlinburg im Einsatz“, ergänzte er. Die Standorte für die neuen Papierkörbe hat der Bauhof aufgrund seiner Erfahrungen ausgewählt. „356 Euro kostet ein neuer Papierkorb inklusiv Aufstellen“, erläutert Bauhofleiterin Kerstin Held. Im Stadtgebiet gibt es etwa 250 Abfallbehälter. „Das Gros wird vom städtischen Bauhof unterhalten, aber auch Wohnungsgesellschaften und Schulen leeren“, weiß die Bauhof-Chefin. „Die durchschnittliche Lebensdauer eines Papierkorbes liegt bei fünf Jahren, wenn er nicht Vandalismus zum Opfer fällt.“